Schiefer (ahd. scivaro; mhd. schiver(e) ‚Steinsplitter‘, ‚Holzsplitter‘; mnd. schiver ‚Schiefer‘, ‚Schindel‘) ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche tektonisch deformierte (gefaltete) und teilweise auch metamorphe Sedimentgesteine. Ihr gemeinsames Merkmal ist die ausgezeichnete Spaltbarkeit entlang engständiger paralleler Flächen, sogenannter Schieferungsflächen, die sekundär durch die Deformation entstanden sind. Jedoch auch undeformierte, meist feinkörnige Sedimentgesteine, die eine solche Spaltbarkeit aufweisen, werden traditionell als „Schiefer“ bezeichnet. Diese Gesteine spalten allerdings entlang ihrer primären Schichtflächen.
(Quelle: Wikipedia)

 

 

Die Spaltbarkeit des Schiefergesteins hat mich dazu gebracht, Kugeln und Schalen zu kreieren und diese als Pflanzgefässe für die Floristik zu verwenden.

 

 

Auch lässt sich Schieferstein hervorragend für Einlegearbeiten verwenden – in Kombination mit Leder als Beispiel.

Gerne übernehme ich auch Auftragsarbeiten. Kontaktieren Sie mich.

 

1 + 14 =